„Die Zeit vor der Leinwand gehört nur mir“




Kunst und Design – meine Richtungen


Die darstellenden Künste egal, ob im abstrakten Bereich oder im funktionalen Design, sind meine Vorlieben, weswegen ich mich nie auf eine Richtung einschränken kann. Inzwischen fließen die Bereiche auch ineinander über, besonders beobachten kann man das bei den Kartenillustrationen.

Contemporary Art 

Emblem und Logo Design

Feinzeichnungen

Contemporary Art



Die abstrakten Gemälde sprechen zu jedem Betrachter auf ihre eigene Weise. Natürlich spielt der Background des Betrachters eine große Rolle, denn jeder verbindet seine emotionalen Erfahrungen mit anderen und eigenen Werten. Dadurch entsteht aber auch für jeden Betrachter seine ganz eigene Verbindung zum Bild, egal ob positiv oder auch negativ. Eine individuelle Kommunikation entsteht. Contemporary Art ist meine persönliche Leidenschaft, die ich Anfang des Jahres 2022 wiederentdeckt habe – aus ganz persönlichen Gründen.

 
prev next

Morgenlicht


Morgenlicht auf der Ausstellung ”Il Gioco dei Colori” vom 30.09.2022 - 13.10.2022 in Geneva in Italien. Das ist die Teilnahme an einer ersten Ausstellung seit der Diplomausstellung 2006. Morgenlicht hat die Maße 100 x 70 cm; Acryl & Mixed Media auf Leinwand.
Dieses Foto ist bei perfekter Ausleuchtung entstanden - im Morgenlicht.
Daher auch der tragende Name, da die Farben zusätzlich an einen Sonnenaufgang am Morgen erinnern.

NFT Kollektionen


Bei den NFTs können vor allem Bilder erworben werden, die es so nicht mehr gibt. Die WIP Collection beinhaltet work-in-progress Versionen und Detailausschnitte, sowie die Destroyed Collection Leinwände, die ich komplett überarbeitet habe. Somit sind die digitalen Artworks ebenfalls einzigartig und nicht mehr durch weitere Fotos reproduzierbar. Die Collectors Edition beinhaltet Leinwände, die sich im Privatbesitz befinden und nicht verkäuflich sind.

WIP Collection

Destroyed Collection

Collectors Edition


Emblem und Logo Design


Meine Besten – zeitlos und schön. Die offiziellen Designs zu "Game of Thrones“, gebundene Ausgabe (Penhaligon), und "The Witcher/Der Hexer“ vom Dtv Verlag.*
 
prev next

Weg vom Realistischen


Vom realistischen Portrait zum Abstrakten: Zwei der letzten Illustrationen aus dem Portraitbereich, bei denen der Strich immer freier wurde.
Zwar sind das digitale Arbeiten, die ich für Leinwanddrucke angelegt habe, so dass ich dann noch einmal analog frei darüber arbeiten konnte. Mir war es aber trotzdem wichtig die Feinzeichnungen der Frauen zu behalten.

  



Feinzeichnung

 
Schon während des Studiums sammelte ich Erfahrungen in den unterschiedlichsten Illustrationsbereichen. So zeichnete ich zwei Semester lang Infografiken im medizinischen Bereich. Die Grundlagen des exakten Zeichnens nahm ich mit für die weiteren Bereiche. Und es ist eine weitere meiner Leidenschaften geblieben: Im Buchbereich habe ich mich so in den fantastischen Kartenillustrationen angesiedelt.
 
prev next

Short Vita


"Durch ihre Arbeit an prominenten Marken wie „The Witcher“, der Romanvorlage zu „Game of Thrones“, „Storyworld“, „Der Zauberer von Oz“ und „Die drei ???“ gehört die Hamburger Künstlerin Melanie Korte zu den gefragtesten Jugendbuch- und Fantastik-Illustratoren Deutschlands. Wegen einer schweren Autoimmun-Erkrankung hat die studierte Kommunikations-Designerin in den letzten Jahren Grafik-Tablett und iPad immer häufiger liegen lassen, um sich stattdessen wieder verstärkt der klassischen Malerei zu widmen: Durch die Arbeit mit Leinwand und Pinsel erreicht Melanie einen Zustand – frei von chronischen Schmerzen und dadurch imstande, Momentaufnahmen ihrer inneren Welt einzufangen. Manchmal zart und zauberhaft, dann wieder abstrakt und verstörend – aber in jedem Fall faszinierend und meisterhaft ausgeführt. Hier bekommt der Betrachter die einmalige Chance, in die innere Welt einer klassisch geschulten Malerin und Zeichnerin abzutauchen – frei von Grenzen und Beschränkungen. Melanies Bilder sind pure Inspiration." Robert Bannert, Journalist und Autor

Meine externen Seiten:



Meine jahrelangen Arbeiten in der Buchbranche

Seit 2011 illustriere und designe ich für die großen deutschsprachigen Verlage: Game of Thrones, The Witcher, Star Wars... Seit 2020 darf ich auch für "Die drei Fragezeichen" arbeiten.

Mein Blog

Hauptsächlich private Arbeiten und die Leinwandmalerei werden hier behandelt, aber ab und an auch Dinge, die mich einfach beschäftigen.